yoga-spirit-nature
Yogalehrerin Gabi von Witzleben

 

Yoga

Hektik, Stress, körperliche und mentale Überforderungen bestimmen oft unseren Alltag. Infolgedessen bewegen sich viele Menschen zu wenig, treiben geradezu Raubbau mit ihrem Körper, Zeit zum Innehalten, zur bewussten Einkehr ist scheinbar nicht vorhanden.

In meinen Yogastunden hat der Schüler Zeit anzukommen, alles was vorher war und was nachher kommt, ist unwichtig - nur der Moment zählt, es sind 75 Minuten Yoga, Zeit nur für Dich.

Die Yoga-Werkstatt unterrichtet zeitgemäßen Yoga, der nicht jedem Trend folgt, sich aber gerne von neuen Richtungen inspirieren lässt. Elemente verschiedener Yogatraditionen fließen in meinen Unterricht ein und so entstehen abwechslungsreiche, kreative, völlig undogmatische Yogastunden. Im Laufe meiner 10jähriger Unterrichtstätigkeit konnte ich so meinen individuellen Stil finden, der für vieles offen ist und sich immer weiterentwickeln darf.

Yoga wirkt:
Yoga gibt dem Körper Stabilität für eine aufrechte Haltung und Flexibilität, die dem Körper mehr Bewegungsspielraum schenkt. Durch Yoga können wir zu einer sicheren, anmutigen, elastischen Aufrichtung kommen, auf körperlicher und mentaler Ebene. Diese Aufrichtekraft ist für den Übenden spürbar und wird im Laufe der Zeit nach außen hin sichtbar. Viele Beschwerden können durch regelmäßiges Üben verbessert oder minimiert werden, Yoga wirkt präventiv und trägt zur Gesundhaltung unseres Körpers, unserer Gedanken und unseres mentalen Zustands bei.

Im Yogaunterricht üben die Schüler nach ihren individuellen Möglichkeiten. Sie bekommen, falls erforderlich, Hilfestellung und werden korrigiert oder erhalten Impulse, um tiefer in die Übung gelangen zu können.

In den Yogastunden für Senioren wird auf die Bauchlage und Übungen auf den Knien verzichtet. Wir üben im Stehen, dann im Sitzen und zuletzt in der Rückenlage.


Venus-Yoga ©
Yogakurse und Seminare für Frauen in den Wechseljahren. Mit Körper- und Atemübungen,
Entspannung / Meditation
und Übungen für den Beckenboden durch eine Zeit des Wandels.


Waldbaden – Yoga und Natur

Mein Waldbaden ist ein Waldspaziergang der besonderen Art. Wir tauchen in die Waldatmosphäre ein, um uns mit der Natur zu verbinden. Scheinbar ohne Ziel gehen wir bewusst durch den Wald und und über Wiesen, wir halten immer wieder inne, um Yoga im Stehen zu üben und um verschiedene Atemübungen zu praktizieren, die Sinne schärfen, riechen, hören, schmecken, tasten.

Das Waldbaden shinrin-yoku wurde in Japan entwickelt und hat nachweislich heilende Wirkung auf den Menschen. Über Terpene kommunizieren die Bäume miteinander und der menschliche Körper ist in der Lage, über die Haut und die Lungen diese Terpene aufzunehmen. Beim Waldbaden trifft das kommunikationsfähige Immunsystem des Menschen auf die kommunizierende Pflanzenwelt.

So kann das bewusste Verweilen im Wald Stress abbauen, das Immunsystem stärken, die Konzentration fördern, der Aufenthalt im Wald hat Einfluss auf den Blutdruck und die Herzfrequenz.

Die Beschäftigung mit Erde und Pflanzen kann der Seele
eine ähnliche Entlastung und Ruhe geben wie die Meditation
Hermann Hesse

Impressionen aus einem Waldbad im Februar 2019